Start Meldungen Volksinitiative „Mehr als nur ein Summen“ erfolgreich abgeschlossen

Volksinitiative „Mehr als nur ein Summen“ erfolgreich abgeschlossen

bergabe_VIDas Angebot der Landnutzer liegt auf dem Tisch: Insektenschutz in Kooperation und als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Am 19. November haben die Brandenburger Landnutzer ihre Volksinitiative „Mehr als nur ein Summen. Insekten schützen, Kulturlandschaft bewahren“ erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Start der neuen Brandenburger Landesregierung übergaben die Initiatoren der Volksinitiative der neuen Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke mehr als 24.000 Unterschriften. 20.000 Unterschriften waren das notwendige Quorum. „Wir haben unser Ziel erreicht.“,

freute sich LBV-Präsident Henrik Wendorff und erläuterte: „Im Wesentlichen haben wir bei denjenigen um Unterstützung geworben, die Maßnahmen zum Insektenschutz auch tatsächlich umsetzen können, den Landnutzern. Im Bienenkostüm durch die Brandenburger Einkaufspassagen zu summen und Lippenbekenntnisse der Passanten zu sammeln, darauf haben wir bewusst verzichtet.“ Wendorff dankte allen, die sich beteiligt haben und verwies auf das breite Bündnis von Landnutzern, die diese Volksinitiative zum Erfolg geführt hätten. Er freue sich nun auf das parlamentarische Verfahren. Der protokollarische Termin wurde begleitet von einem großen Medienecho, da es eine konkurrierende Initiative von NABU und BUND gibt. Rüdiger Müller, Vorstandsvorsitzender der Familienbetriebe Land- und Forst Brandenburg und stellvertretender Vorsitzender Forum Natur Brandenburg sagte an die Pressevertreter gewandt: „Die Landnutzer setzen heute erneut ein deutliches Signal! Wir brauchen wahrlich keine Nachhilfe im Insektenschutz – wir reichen den Umweltverbänden aber die Hand zum Dialog.“