Start Meldungen

LBV Brandenburg kritisiert erneut Bund-Länder-Programm zur Dürrehilfe

Pressemeldung

Hilfspaket ist abgeschickt  -  der Inhalt enttäuscht

Teltow, 01.11.2018. Die Zugangsvoraussetzungen für die Gewährung von Dürrehilfen aus dem Bund-Länder-Programm führen bei den Brandenburger Bauern zu scharfer Kritik. Auch der Landesbauernverband erneuert die bereits geäußerten Kritikpunkte.  

Weiterlesen...

 

Dürrehilfe 2018

Ab Freitag den 26.10.2018 sind die Antragsunterlagen für das Existenzsicherungsprogramm zur Dürre in Brandenburg bereitgestellt. Anträge können bis zum 30.11.2018 abgegeben werden. Zuständige Stelle ist die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Die Zugangsvoraussetzungen und Hürden sind sehr hoch, was vom Landesbauernverband kritisiert wird.

Weitere Informationen finden Sie bei der ILB unter: https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/duerrehilfe-2018/

 

Umfrage zum Tierarzt der Zukunft

Ein Fragebogen für milchliefernde Landwirte und deren Hofnachfolger

Als Landwirt ist man zu großen Teilen an die Tierärzte der Region gebunden, doch nicht immer ist diese Zusammenarbeit so, wie man es sich vorstellt.

Ist die Beratung nicht umfassend genug, Notfälle werden nicht schnell genug behandelt, ein schon lange bestehendes Bestandsproblem lässt sich nicht lösen?

Mit dieser Umfrage möchte ich herausfinden, wie Sie sich Ihren idealen Tierarzt heute und in der Zukunft vorstellen. Der Fragebogen benötigt ca. 10 Minuten, ist komplett anonym und lässt sich nicht auf Sie zurückverfolgen.

Weiterlesen...

 

Für einen ideologiefreien Insektenschutz

Pressemitteilung

Heute hat Bundesumweltministerin Schulze Maßnahmenvorschläge für ein „Aktionsprogramm Insektenschutz“ vorgestellt. Während sich die Ministerin wohlfeil auf die Kritik von Pflanzenschutzmitteln verlegt und diese als Pestizide diffamiert, fordert der LBV-Brandenburg das Anlegen von Blühstreifen als Maßnahme zur Förderung der Biodiversität zu unterstützen.

Teltow, 10.10.2018. Pflanzenschutzmittel möglichst sparsam einzusetzen, versteht sich für die Brandenburger Landwirte von selbst – schon allein aus Kostengründen aber auch zum Schutz der Natur und damit der eigenen Lebensgrundlagen.

Weiterlesen...

 

„Aktives Wolfsmanagement jetzt!“

Hinweis
Am Samstag, dem 10. November 2018, ab 10:00 Uhr,
findet in Potsdam vor dem brandenburgischen Landtag
eine Kundgebung statt.
Die Verbände im „Forum Natur“ erklären sich solidarisch mit den Veranstaltern und möch-ten diese Demonstration dazu nutzen, um deutlich zu machen, dass die Zukunft von „Mensch, Weidetier und Wolf“ nur gemeinsam gedacht werden kann. Momentan verspielt die brandenburgische Landesregierung alle Chancen, die in einem aktiven Wolfsmanage-ment liegen. Was mit FFH und NATURA 2000 seinen Anfang nahm, mit Biber und Kormo-ran immer deutlicher wurde, findet nun seinen Höhepunkt beim Wolf! Die immer weiter gehende Entmündigung des ländlichen Raumes muss gestoppt werden. Naturschutz in der Kulturlandschaft Brandenburgs geht nur mit den Menschen!

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...